Dienstag, Juli 27, 2010

[Rezension] "Die Wellenläufer" von Kai Meyer

Inhalt:

Jolly ist ein Quappe, das heißt sie kann über Wasser laufen. Aufgrund dieser Eigenschaft ist sie sehr beliebt bei dem Piraten Bannon, der sie mit auf sein Schiff genommen hat. Dank ihr hat er bisher jede Seeschlacht gewonnen, denn Jolly kommt so nah an die Gegner heran, dass sie diese mit Rauchbomben außer Gefecht setzen kann. Doch dieses Mal geht alles schief, als Bannon's Crew das gegnerische Schiff einnimmt, fallen plötzlich tödliche Spinnen auf sie herab. Jolly kann sich gerade noch retten und strandet auf einer fast verlassenen Insel. Dort leben nur Munk und seine Familie. Schnell bemerkt Jolly, dass sie doch nicht die einzige überlebende Wellenläuferin ist, denn Munk hat diese Fähigkeit auch. Doch Munk und Jolly scheinen in Gefahr zu schweben, denn laut Munks Vater hat die Spinnenfalle Jolly gegolten. Anscheinend will irgendjemand die letzten verbleibenden Quappen töten.
Daraufhin machen sich Munk und Jolly gemeinsam auf die Suche nach den Attentätern. Doch auf ihrer Reise mit dem mysteriösen Geisterhändler werden sie von einem Ungeheuer angegriffen, das offenbar dem "Mar Tenebrosum", einer düsteren Parallellwelt, entsprungen ist. Laut dem Geisterhändler muss verhindert werden dass sich der "Mahlstrom" weiter öffnet, um das Auftreten von weiteren Ungeheuern zu vermeiden. Jolly und Munk begeben sich daraufhin auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Karibik.

Meinung


"Die Wellenläufer" ist das erste Buch von Kai Meyer, das ich gelesen habe und ich muss sagen, dass er mich absolut von sich überzeugt hat. Diese wunderbare Mischung aus Karibik, Piraten, Sagen und Legenden sagt mir sehr zu. Besonders toll finde ich, dass Elemente aus den verschiedensten Sagen vermischt wurden, zum Beispiel werden das Orakel von Delphi und der Mann, der in einem Wal lebt, erwähnt.
Jener Teil der Handlung, der sich um die Piraten dreht, hat mir wirklich sehr gut gefallen, besonders die Kämpfe zu Land und zu Wasser haben es mir angetan.

Die Übernahme eines feindlichen Schiffes durch den Piraten Bannon ist ein sehr aufregender Einstieg und damit perfekt für dieses Buch, das von Kapitel zu Kapitel spannender wird.

Die Charaktere Jolly und Munk wurden sehr überzeugend dargestellt, besonders zu Jolly konnte ich eine enge Bindung aufbauen. Mit ihrer lockeren Art und ihrem Mut ist sie mir sehr ans Herz gewachsen. Aber auch die Piratenprinzessin und der freche Griffin tragen sehr zum Lesevergnügen bei.


Meyers Erzählstil finde ich sehr angenehm zu lesen. Irgendwas an seiner Art zu schreiben gefällt mir wahnsinnig gut. Ich kann es zwar nicht richtig in Worte fassen, aber man merkt einfach, was für ein begnadeter Autor Meyer ist. Er versteht es eine erfundene Welt so darzustellen, dass man sich wünscht, sie wäre real.

Die Ankunft im magischen Aelenium macht das Ende nahezu unerträglich und ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil dieser Fantasytrilogie in Händen zu halten


Fazit

Da ich bei dieser tollen Piratengeschichte wirklich überhaupt nichts vermisst habe, gebe ich 5 von 5 Sternen.

Zusatzinformation:

Der zweite Teil dieser Trilogie heißt "Die Muschelmagier" und der dritte Teil Die Wasserweber. Beide sind im Loewe- Verlag erschienen.

Vielen Dank an den Loewe-Verlag für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar.


Kommentare:

  1. Kai Meyer ist einfach gradios! Du musst unbedingt die Sturmkönige-Trilogie lesen, die hat mich direkt umgehauen!! :D

    Die Wellenläufer hab ich noch vor mir *freu*

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde wohl nächste Woche mit dem "Die Wellenläufer" anfangen und freue mich schon total drauf :)
    Es ist zwar nicht mein erstes Buch von Kai Meyer, aber sehr viel habe ich auch noch nicht von ihm gelesen. Und deiner Rezension nach freue ich mich wohl auch zurecht auf das Buch :D

    AntwortenLöschen
  3. @Steffi: Die Sturmkönige - Dschinnland hätte ich am Wochenende fast gekauft, aber da mein SuB eh schon sooo groß ist, hab ich es wieder zurückgestellt. Ich habe aber dass gefühl, dass das bei meiner nächsten Bücherbestellung mitbestellt wird *g*

    @Jennyfer: Ich bin mir sicher dass dir "Die Wellenläufer" gefallen, viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  4. Und sonst hab ich ja alle drei Bücher hier stehen ;D
    Musst du aber unbedingt lesen! (Ich weiß, ich wiederhole mich *g*) Hat irgendwie so ein Aladdin-Feeling, ist total spannend, romantisch und einfach nur aufregend von Anfang bis Ende! :D
    Im Gegensatz zu den Wellenläufern und der Merle-Trilogie sind die Sturmkönige auch mehr auf Erwachsene bzw. ältere Jugendliche zugeschnitten.

    AntwortenLöschen
  5. Du bist sooo gemein, jetzt will ich es unbedingt lesen. Hab ich schon erwähnt, dass es viel zu viele tolle Bücher auf der Welt gibt? Diese Tatsache wird mir momentan jeden Tag noch mehr bewusst..

    AntwortenLöschen
  6. xD ich weiß, das war Absicht *fg*
    Hast du eventuell schon mal erwähnt, kann man aber nicht oft genug betonen ;D

    AntwortenLöschen
  7. ...ist kay ein jugendbuchautor?...

    AntwortenLöschen