Sonntag, Oktober 24, 2010

[Rezension] "Deadly little secret" von Laurie Faria Stolarz

Inhalt

Camelias Leben ändert sich schlagartig von einem Tag auf den anderen und zwar an dem Tag, an dem sie fast von einem Auto überfahren wird. Aber nicht etwa aufgrund von physischen oder psychischen Verletzungen, sondern schlicht und ergreifend wegen dem mysteriösen Jungen, der ihr das Leben gerettet hat. Diesen Jungen bekommt sie einfach nicht mehr aus dem Kopf und sie ist davon überzeugt, dass hinter seiner sanften Berührung mehr steckte, also bloßes Mitgefühl. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihn eines Tages wieder zu sehen, um sich bei ihm zu bedanken. Ihre Freude könnte kaum größer sein, als sie erfährt, dass er der neue Schüler in ihrer Klasse ist. Doch schon bald kommen Gerüchte in Umlauf, dass er angeblich in ihre Stadt geflohen ist, weil er Schuld am Tod seiner Ex-Freundin ist. All das Gerede hält Camelia
nicht davon ab sich in ihn zu verlieben. Doch schon bald bekommt sie besorgniserregende Drohbriefe und Anrufe und beginnt an Bens Unschuld zu zweifeln...

Meinung

"Deadly little secret" reißt den Leser wirklich von Anfang an mit. Die Spannung beginnt schon mit dem 2. Kapitel auf Seite 5, denn dies ist das erste Kapitel, welches handschriftlich aus der Sicht des Verehrers bzw. Verfolgers berichtet. Diese kurzen Zwischenkapitel, die immer wieder vorkommen, führen einem die wachsende Bedrohung vor Augen. Was zunächst als schwärmerischer Liebesbrief beginnt, steigert sich anschließend in wütende, drohende und geradezu beängstigende Aussagen.
Am Anfang dachte ich ja noch, dass Camelia nur mit einem sehr penetranten Verehrer zu kämpfen hat, aber spätestens als die Drohanrufe und Briefe anfingen, wurde mir klar, wie groß die Gefahr ist, der sie ausgesetzt ist. Besonders die Tatsache, dass der Stalker sogar in ihr Haus eingedrungen ist, um ihr Geschenke zu hinterlassen, hat mir die Haare im Nacken aufgestellt. Vor allem in Momenten, in denen Camelia allein zu Hause ist und den Stalker in ihrer Nähe hört bzw. spürt, ist die Spannung unerträglich.
Genau wie Camelia weiß man als Leser nicht, wer der Stalker ist und jeder männliche Charakter wird zum Verdächtigen. Außerdem habe ich mindestens genauso sehr wie sie gehofft, dass Ben unschuldig ist. Spätestens als er ihr dann erzählt, wie sich der Vorfall, der zum Tod seiner Ex-Freundin führte, wirklich zugetragen hat, hat er mein Herz erobert. Seine Fähigkeit durch bloße Berührung von Menschen deren Zukunft aber auch ihre Vergangenheit zu sehen, fand ich sehr toll und vor allem habe ich noch nie einen Roman darüber gelesen.

Camelias Angst aber auch ihre Gefühle zu Ben werden in jeder Zeile des Buches glaubhaft wiedergegeben, vor allem die Angst hat sie teilweise sogar auf mich übertragen und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht.

Die Autorin hat die Tatsache, dass ein böses Gerücht einen Menschen an den gesellschaftlichen Abgrund treiben kann, meiner Meinung nach sehr gut dargestellt. Denn die Vorfälle, die sich auf der Schule ereignen, um den "Killer" Ben zu vertreiben sind teilweise richtig grausam und unfassbar. Besonders beeindruckt hat mich, dass Ben, dem sehr wohl bewusst ist, dass die ganze Stadt gegen ihn ist, immer versucht ruhig zu bleiben und die furchtbaren Anschuldigungen zu ignorieren. Seine Aussage, dass er mit einem Wutanfall den Menschen nur das geben würde, was sie wollen und erwarten, hat mich zum Nachdenken gebracht und mir wurde schnell klar, dass er damit absolut recht hat.

Obwohl er sich dann als Camelias Retter herausstellt, wird er seine Angst, sie genauso wie seine Exfreundin zu verletzen, nicht los. Daher trifft er eine schwere Entscheidung und lässt Camelia am Boden zerstört zurück.
Ich kann es kaum erwarten, zu erfahren wie es mit den beiden weitergeht und ob sie doch noch zu einander finden (was ich doch schwer hoffe).

Fazit

Spannung pur und eine etwas komplizierte Liebesgeschichte - das schreit nach 5 Sternen

Zusatzinfo:

Die Fortsetzungen von Deadly little secret heißen Deadly little lies und Deadly little games. Der zweite Teil ist bereits erhältlich und der 3. folgt Ende des Jahres.






Kommentare:

  1. Eine komplizierte Liebesgeschichte? Das klingt ja sehr interessant! Und auch die ganze Stalker-Sache ... Hm, ich glaub das muss ich lesen! :D Könntest du mir das nächste Woche mal mitbringen? :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja sicher :) Es kann allerdings sein, dass ich es am Dienstag Abend wieder vergesse, dann müsstest du mich am Mittwoch erinnern bitte xD

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Chrisu!
    Klingt interessant! Vor allem aber, finde ich das Cover sehr hübsch! ;)
    glg, Tanja

    AntwortenLöschen