Montag, August 22, 2011

In my Mailbox # 43

Diesmal etwas verspätet, weil ich erst gestern abend von Wien zurückgekommen bin. Allerdings möchte ich euch meine Neuanschaffungen, die ich von dort mitgenommen habe, natürlich nicht vorenthalten.

In meiner österreichischen Lieblings- Thalia in der Mariahilferstraße habe ich mich noch zurückgehalten und nur folgende zwei Bücher mitgenommen:

"I don't want to kill you" von Dan Wells


Dabei handelt es sich intelligenter Weise um den 3. Teil einer Reihe, wie ich dann beim Lesen festgestellt habe. Aber eigentlich war das auch schon egal, weil mir das Buch sowieso überhaupt nicht gefallen hat, hab es nur schnell am Rückweg im Zug fertig gelesen.


"Left Neglected" von Lisa Genova

Rückentext:

Sarah Nickerson, like any other working mom, is busy trying to have it all. One morning while racing to work and distracted by her cell phone, she looks away from the road for one second too long. In that blink of an eye, all the rapidly moving parts of her over-scheduled life come to a screeching halt. After a brain injury steals her awareness of everything on her left side, Sarah must retrain her mind to perceive the world as a whole. In so doing, she also learns how to pay attention to the people and parts of her life that matter most.

In this powerful and poignant New York Times bestseller, Lisa Genova explores what can happen when we are forced to change our perception of everything around us. Left Neglected is an unforgettable story about finding abundance in the most difficult of circumstances, learning to pay attention to the details, and nourishing what truly matters.


Das klingt doch so toll oder? Und Lisa Geneva hat mich bereits mit ihrem ersten Buch "Still Alice" wahnsinnig begeistert.


In der Buchlandung, dem wunderbaren Mängelexemplarladen am westlichen Ende der Mariahilferstraße habe ich dann weitere 3 Bücher mitgenommen:


"Tyme's End" von B.R. Collins

Das sieht man ja momentan in jedem Buchladen, daher konnte ich mich einfach nicht zurückhalten als ich es um 5 Euro entdeckte.

Rückentext:

Bibi feels out of place everywhere - everywhere that is, except for Tyme's End, the deserted house that she breaks into when she thinks nobody is nearby. There she unexpectedly meets Oliver Gardner, the owner of the house, who's just returned after ten years away. Their story and the story of Oliver's grandfather becomes inextricably entwined, linked as they are by Tyme's End itself. For Tyme's End is more than just a deserted house. It is a house that by turns can be romantic, beguiling, sinister and malevolent. It is a house that had a cruel and manipulative owner. And anybody who enters Tyme's End must prepare themselves for terror ...Part mystery, part psychological thriller, set in the present yet with forays into the past, this is a cleverly ambitious novel that makes for a compulsive and gripping read.



"The Song before it is sung" von Justin Cartwright

Rückentext:

On July 20, 1944, Adolf Hitler narrowly escaped an assassination attempt. He had the main conspirators brutally strung up on meat hooks. Among the executed was Axel von Gottberg, a German Rhodes Scholar at Oxford who returned home in 1934, to the dismay of his Oxford friends, particularly Elya Mendel.

Sixty years later, Elya, now a distinguished professor, leaves behind a collection of papers and letters to a former student, Conrad Senior, and asks him to find out the truth about Axel, whom he had condemned as a Nazi sympathizer. But the more Conrad tries to uncover the truth, the more complex he finds the relationship between the two friends, especially in their involvement with two beautiful English cousins. As Conrad investigates obsessively, his own life comes apart. Weaving darkly through these complex stories is an infamous film of Axel's execution; a film which Conrad is desperate to find, for reasons he can barely understand himself.


Außerdem habe ich mir noch "A Midsummer Night's Dream" von Shakespeare mitgenommen.


Währenddessen ist zu Hause dieses heißersehnte Exemplar eingetroffen:

"Lovesong" von Gayle Forman

Inhalt:

Das Ende seiner großen Liebe zu Mia lässt Adam fast am Leben zerbrechen. Ruhelos, leer, ausgebrannt fühlt er sich, trotz seiner sensationellen Erfolge als Rockstar. Auch wenn er seinen Gefühlen auf der millionenfach verkauften CD Collateral Damage Ausdruck verliehen hat, ist der Schmerz über den Verlust von Mia noch immer zu stark, als dass er ihn ertragen könnte. Als Adam von einem Konzert erfährt, das Mia, inzwischen gefeierte Cellistin, in New York gibt, will er nur eines: sie wiedersehen. Noch in derselben Nacht finden sie den Mut, sich auszusprechen, sich auszusöhnen und sich zu trennen, um eigene Wege zu gehen. Da hört er, wie eine Stimme seinen Namen ruft …

Eine große Liebesgeschichte zweier Menschen, die gegensätzlicher nicht sein können und sich doch brauchen, um vollständig zu sein.



Für die Bereitstellung von diesem Rezensionsexemplar bedanke ich mich herzlich bei:

Kommentare:

  1. Oh! Ein Sommernachtstraum ist soooo toll!!!
    <3 Ich liebe Shakespeare <3
    Viel Spaß beim Schmökern!
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Lovesong interessiert mich auch total und ich liebe Ein Sommernachtstraum. Sooooo schön :-)
    Wirklich tolle Bücher. Viel Spaß damit :)

    AntwortenLöschen
  3. A Midsummernights Dream hab ich, in der gleichen Ausgabe, im Abi damals gelesen. Unser Lehrer hatte und die deutsch-englische Version empfohlen, er meinte, sonst verstehe man eh nix. ^^

    AntwortenLöschen