Dienstag, März 29, 2011

[Rezension] "Die Wasserweber" von Kai Meyer

Rezension zu "Die Wellenläufer"
Rezension zu "Die Muschelmagier"


Inhalt


Jolly und Munk begeben sich in die Tiefen des Meeres, um den Mahlstrom ein für alle Mal zu vernichten. Dort treffen sie auf ein Mädchen, Aina, die seit Jahrtausenden in der Dunkelheit des Meeres gefangen ist. Bald stellt sich heraus, dass sie eine jener Quappen ist, die damals gegen den Mahlstrom gekämpft haben. Doch an Aina ist dieser Kampf nicht spurlos vorüber gegangen. Im Gegensatz zu Munk bleibt Jolly skeptisch und vertraut dem Quappenmädchen nicht - und das zurecht.
Auch in Aelenium tobt ein erbitterter Kampf. Soledad, Griffin und die anderen werden von den mordlustigen Klabautern angegriffen. Doch damit nicht genug, denn auch die Piraten und Kannibalen lassen nicht lange auf sich warten. Der Kampf scheint aussichtslos, bis sie von ungeahnten Seiten Hilfe erhalten...

Meinung

In den ersten beiden Bänden dieser Trilogie wurde der Grundstein für diesen finalen Teil gelegt. Jetzt kommt alles zusammen, Rätsel und Mysterien werden gelöst, die Wahrheit kommt endlich ans Licht. Und das alles erfolgt während eines gigantischen Kampfes, der sich über das gesamte Buch zieht. Zwischen und während erbitterter Schlachten werden alle Handlungsstränge lückenlos aufgeklärt - so fühlte es sich zumindest an. Ich hätte mir nie gedacht, dass diese doch sehr komplexe Handlung zufriedenstellend beendet werden kann. Doch Kai Meyer ist genau das gelungen.

Die Spannung ist in "Die Wasserweber" ständig präsent, auf jeder Seite passiert etwas Neues, so dass man kaum aufhören kann zu lesen.
Außerdem wurde ich des öfteren überrascht. Besonders toll fand ich, als was sich der hexhermetische Holzwurm entpuppt - im wahrsten Sinne des Wortes. Ich habe schon seit seinem ersten Auftreten geahnt, dass sich hinter seinen schlechten Reimen etwas Größeres und Wichtigeres verbirgt - und behielt recht. Von den Szenen mit dem Wurm war ich richtig begeistert und diese waren neben den vielen tollen Kampfszenen meine absoluten Lieblingsstellen des Buches. Am meisten gerührt hat mich aber die Geschichte rund um den riesigen Wal, der der Bevölkerung von Aelenium zur Hilfe eilt.
Auch Jolly habe ich noch mehr lieb gewonnen, sie ist seit dem ersten Teil irgendwie so erwachsen geworden, ich bin richtig stolz auf sie. Auch ihrer Entscheidung in Sachen Liebe stimmte ich absolut zu - sie hat sich für den Richtigen entschieden.
Von Munk war ich zwischendurch etwas enttäuscht und mochte ihn aufgrund seiner Entscheidungen nicht mehr so gern wie in den ersten Bänden. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass er seit er als Quappe und Muschelmagier gefeiert wird, etwas arrogant geworden ist. Doch auch für ihn wurde ein versöhnliches Ende gefunden.
Ich werde alle Charaktere dieses Buches vermissen, denn ich habe sie auf den ca 1300 Seiten dieser Trilogie sehr ins Herz geschlossen. An dieser Stelle muss ich unbedingt die mutige Soledad erwähnen, die auch in "Die Wasserweber" schlagfertig wie gewohnt auftrat.

Besonders schön fand ich den letzten Absatz der Trilogie, den ich euch an dieser Stelle nicht vorenthalten will.

(Achtung Spoiler - einfach markieren, um den Text sichtbar zu machen)
"Später traten sie hinaus ins Mondlicht, wanderten entlang einer Säulenarkade des Palastes, rochen die salzige See und betrachteten die Lagerfeuer der Arbeiter unten auf den Hängen.
Und in dieser Nacht, endlich, vollendete Griffin das Korallenbild auf Jollys Rücken."

Fazit:

Ich kann nicht mehr sagen, wie schon so oft: Kai Meyer ist einer der besten Fantasyautoren unserer Zeit. Diese Tatsache bestätigt er unter anderem mit der Wellenläufer-Trilogie.
Unbedingte Kauf-und Leseempfehlung von mir!




Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an




Kommentare:

  1. ^^ Genau die Stelle ist auch meine Lieblingsstelle! =D

    AntwortenLöschen
  2. Ein weiteres Buch von Kai Meyer, das auf meinem Wunschzettel steht. Ich könnte eine Kai Meyer Challenge machen ;)
    Im Moment bin ich aber noch total begeistert von "Arkadien erwacht" und brauche unbedingt den zweiten Band!!! Außerdem wartet schon "Die Sturmkönige 1" auf mich ...

    Wünsch dir einen sonnigen Tag :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja bei der Challenge wäre ich dabei :) Arkadien brennt ist auch total toll, viel Spaß damit. Und bei mir wartet auch noch Sturmkönige 1, aber sicher nicht mehr lang :)

    Dir auch noch einen schönen Tag :)

    AntwortenLöschen